Rezensionen

Rezension: It was always you* von Nikola Hotel

Bewertung: 3 von 5.

Nach dem Tod ihrer Mutter war Ivy auf sich alleine gestellt und das, obwohl sie einen Stiefvater und zwei Stiefbrüder hat. Kurz nach der Beerdigung wurde Ivy in ein Internat gesteckt und hat kaum noch etwas von ihrer Familie gehört. Mittlerweile sind vier Jahre vergangen und plötzlich möchte ihr Stiefvater, dass sie nach Hause kommt. Ivy weiß nicht, was sie davon halten soll, dass er sie nach all den Jahren wieder in seinem Leben haben möchte. Als sie schließlich auf der Privatinsel der Familie Blakely ankommt, hat sie mehr Fragen denn je zuvor. Ihr Stiefvater verhält sich, als wäre nie etwas gewesen, Noah nimmt sie unerwartet freundlich auf und Asher löst in ihr etwas aus, was sie nicht benennen kann …

Character (6/10)

Die Charaktere haben mir gut gefallen, haben mich aber persönlich auch nicht aus den Socken gehauen. Ivy hat mir sehr leidgetan, da sie sowieso schon mit einem großen Verlust zu kämpfen hatte und dann auch noch von den Menschen, die ihr zur Seite hätten stehen sollen, abgeschoben wurde. Ich fand aber schön, dass zumindest Noah sie nicht allzu feindselig wieder aufgenommen hat, im Gegensatz zu Asher.

Atmosphere (5/10)

Was die allgemeine Atmosphäre angeht, konnte mich das Buch nicht vollkommen überzeugen. Ich hab diese als neutral empfunden. Sie war nicht schlecht, aber auch nicht einprägsam. Was aber auch nicht schlimm ist. Nicht jedes Buch muss in einer malerischen Berglandschaft spielen.

Writing Style (5/10)

Für mich war der Schreibstil in dem Buch etwas holprig und noch nicht ganz ausgereift. Ich kann hier aber schon einmal vorwegnehmen, dass ich von der Autorin in der Zwischenzeit bereits ihre anderen drei (Stand: 15.07.22) Bücher gelesen habe und dass der sich definitiv weiterentwickelt hat. Also nehmt das auch auf jeden Fall nicht als allzu große Kritik.

Plot (7/10)

Die Handlung hat mir gut gefallen, konnte aber auch nicht ganz mit meinen Erwartungen mithalten. Ist ja aber leider öfter so, wenn ein Buch sehr gehyped und gelobt wurde.

Intrigue (8/10)

Für mich war es dennoch eine Geschichte, die man sehr gut weglesen konnte. Obwohl es mit fast 450 Seiten schon recht dick für ein Romance Buch ist, habe ich es in gerade mal zwei Tagen gelesen, was für sich sprechen dürfte.

Logic (7/10)

Auch von der Logik her kann ich mich bei der Geschichte nicht beklagen. Sicher erfüllt sie auch ab und an das klassische „warum redet ihr nicht einfach miteinander“ – Klischee des Genres, aber solange es nicht zu sehr ausartet kann ich damit leben.

Enjoyment (6/10)

Im Großen und Ganzen würde ich sagen, dass ich mit „It was always you“ auf jeden Fall ein paar schöne Lesestunden hatte.

Fazit (6,3/10)

Mit 6,3 von 10 Punkten hat es das Buch bei mir persönlich leider nicht ganz auf vier Sterne geschafft. Meiner Meinung nach ist das aber auch vollkommen in Ordnung. Nicht jedes Buch kann von jedem Lesenden fünf Sterne erhalten und die Autorin hatte vorher auch noch nicht so viele Bücher herausgebracht. Wie bereits erwähnt, kenne ich ihre Folgewerke und kann sagen, dass sie mit jedem Buch besser geworden ist. Teil zwei der Blakely Brüder Reihe hat mir deutlich besser als der Erste gefallen und die Paper Love Reihe liebe ich nochmal mehr. Von mir gibt es dementsprechend eine Empfehlung, auch wenn ich ihrem ersten Buch im KYSS-Verlag ’nur‘ drei Sterne gegeben habe.


Produktdetails:
  • Seitenanzahl: 448
  • Erscheinungsdatum: 16.06.2020
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-499-00314-1
  • Verlag: KYSS Verlag
  • Autor:in: Nikola Hotel

* Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


Meine Rezension findet ihr des Weiteren auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.