Rezensionen

Rezension: Save me from the Night* von Kira Mohn

Bewertung: 5 von 5.

„Never, Never, Never
Give Up“

Kira Mohn

Seanna flieht vor ihrer Vergangenheit. Zu schmerzhaft sind die Erinnerungen und Geschehnisse. Um das alles endlich hinter sich zu lassen, zieht sie nach Castledunn. In dem kleinen irischen Dorf möchte sie endlich einen Neuanfang wagen, doch schnell wird sie schon vor eine neue Herausforderung gestellt. Seanna tut sich schwer auf Menschen zuzugehen. Zuviel Angst hat sie, dass sie nach ihrer Vergangenheit gefragt werden könnte. Der Besitzer des Pubs, in dem sie arbeite, ist ihr einziger Freund. Als dieser nun beschließt zu seiner Freundin zu ziehen und einem seiner engen Freunde das Pub anzuvertrauen, weiß Seanna nicht, was sie davon halten soll. Was, wenn sie sich nicht verstehen? Der Job ist momentan so ziemlich alles, was sie hat und die einzige Konstante in ihrem Leben. Niall stellt sich jedoch als netter, ruhiger Mann heraus. Nicht lange und sie fühlt eine Gewisse Anziehung zu ihm, doch darf sie sich erlauben dieser nachzugehen? Er ist immer noch ihr Chef und nicht nur das, er scheint auch etwas Entscheidendes für sich zu behalten.

Charaktere:

Seanna ist eine starke, aber auch sehr verunsicherte Protagonistin. Die Autorin hat dem Leser Stück für Stück Einblick in Seannes Vergangenheit gegeben, sodass erst nach und nach aufgedeckt wurde, was sie alles durchgemacht hat. Außerdem gehört auch immer viel dazu ganz alleine in einen Ort zu ziehen, vollkommen ohne ein soziales Sicherheitsnetz, welches einen auffangen könnte. Die Sache mit der Vergangenheit ist jedoch ein zweiseitiges Schwert. Obwohl sie sehr stark ist, ist sie durch die Geschehnisse auch sehr verunsichert. Sie hat Angst andere an sich heranzulassen, denn sie will nicht über ihre Vergangenheit sprechen müssen und dadurch anders gesehen werden.

Mit Niall ist sie da genau an den richtigen Mann geraten. Er zeigt sich als sehr verständnisvoll und lässt ihr den Raum, den sie braucht. Doch man kommt nun einmal nur bis zu einem bestimmten Punkt, bis solche Geheimnisse eine potenzielle Beziehung gefährden. Seanna zieht sich mehrfach ab einem gewissen Punkt zurück, wodurch es irgendwann an der Zeit wird sie damit zu konfrontieren und nicht locker zu lassen.

Schreibstil/Spannungsbogen:

Ich habe schon bei „Show me the Stars“ den Schreibstil geliebt und hier genauso. Kira Mohn schreibt einfach wahnsinnig schön und ich liebe das Setting der Buchreihe. Von der Stimmung her war es allerdings vollkommen anders als der erste Band der Reihe. Während dieser eher ruhig und nachdenklich war, ist „Save me the Night“ sehr fesselnd und bedrückend. Was ich mit bedrückend meine, ist das der Leser weiß, dass es eine dramatische Wendung geben wird. Irgendwann wird Seannas Vergangenheit aufgedeckt werden und es wird einem beim Lesen aufwühlen. Klingt ein bisschen seltsam, aber ich meine sozusagen positiv bedrückend. Der zweite Band war außerdem sehr viel spannender als der Erste. Obwohl ich „Show me the Stars“ wahnsinnig geliebt habe, finde ich den zweiten Band nicht vergleichbar. Sie sind beide auf ihre Weise brillant. Ich bin schon total gespannt, ob die Autorin schafft dem dritten Buch nochmal eine vollkommen andere Nuance zu verpassen. Ich hoffe es sehr!

Fazit:

„Save me from the Night” würde von mir mehr als fünf Sterne bekommen, wenn es ginge. Das Buch war einfach so packend, emotional und berührend. Ich habe mitgefiebert und wollte gleichzeitig nicht erfahren, was als Nächstes passieren wird, da ich wusste es kann nur aufwühlen werden. Ich kann das Buch wirklich mit bestem Gewissen weiterempfehlen. Mich begeistert vor allem immer noch, dass die Autorin schafft in diese Reihe so viel Vielfalt zu bringen. Ich finde der erste und zweite Band lesen sich einfach vollkommen unterschiedlich. Und das auf die bestmögliche Weise. Ich finde es faszinierend, wie beim gleichen Schreibstil, derselben Autorin und beim selben Setting der erste Band so nachdenklich und ruhig, dafür der zweite Band aber umso aufwühlender sein kann. Ich liebe die Reihe einfach und bin unbeschreiblich gespannt auf den letzten Teil. Airin war ja bereits in den ersten beiden Büchern sehr präsent und ich finde sie als Charakter wirklich, wirklich toll. Sie war für die anderen beiden Protagonistinnen eine so umwerfende, mitfühlende Freundin. Ich hoffe, ihre Geschichte wird genauso umwerfend wie sie! ♥


Produktdetails:

  • Seitenanzahl: 384
  • Erscheinungsdatum: 17.09.2019
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-499-00006-5
  • Verlag: KYSS
  • Autor*in: Kira Mohn

* Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


Meine Rezension findet ihr des Weiteren auf:


Das Buch ist erhältlich bei:

* bei kadegu (Kaufhaus des Guten), werden 10 Cent pro Bestellung an ein Kinderhilfsprojekt gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.