Rezensionen

Rezension: Extended trust* von Sarah Saxx

Bewertung: 4 von 5.

Im Gegensatz zu vielen 20-jährigen hat Charlotte bisher noch kaum sexuelle Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile hat sie sogar panische Angst vor Intimität zu Männern. Als sie eines Abends in einem Club vom „Extended“ hört, beschließt sie, dass es Zeit für eine Art Eigentherapie wird. Sie will dem exklusiven Club beitreten, um sozusagen professionelle Hilfe für die Beseitigung ihres Problems zu bekommen. Trenton hingegen hat, als Gründer des Extended, bereits hinreichend Erfahrungen für mehrere gesammelt. Doch eine Frau wie Charlotte ist ihm bisher noch nie begegnet. Obwohl sie sich selbst für einen Besuch in seinem Club entschieden hat, scheint sie nicht dort sein zu wollen. Auch jeder Versuch ihr Näher zu kommen scheitert kläglich, sodass sich Trenton dafür entscheidet eine andere Strategie zu probieren. Besondere Umstände, erfordern eben auch besondere Maßnahmen.

Charaktere:

Charlotte empfand ich als eine sehr sympathische Protagonistin. Man hat sich als Leser eine Weile gefragt, weshalb sie so viel Angst vor körperlichem Kontakt zu Männern hat, doch als es schließlich aufgelöst wurde, war es absolut nachvollziehbar. Man muss ihr auf jeden Fall zugutehalten, dass sie versucht hat aus dieser Angst hinauszufinden, auch wenn sie vielleicht eher nach tatsächlicher professioneller Hilfe hätte suchen sollen. Aber das hätte natürlich den Sinn des Buches zunichtegemacht. Soll von mir an dieser Stelle nur eine Anmerkung an euch sein. Also bitte versucht euch nicht selbst zu therapieren. Sprecht mit jemanden der dazu ausgebildet ist, solltet ihr schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht haben.

Wer mir anderseits wirklich positiv aufgefallen ist, ist Trenton. Die ganze Geschichte ging in eine komplett andere Richtung als ich erwartet hatte. Und das im absolut positiven Sinne! Ich war mir vor dem Lesen unsicher, ob das Buch wirklich meinen Geschmack treffen würde. Ich war aber dennoch sehr neugierig auf die Reihe, weshalb ich es gerne testen wollte. Und ich muss sagen, dass ich es definitiv nicht bereut habe. Aufgrund des Klappentextes und des exklusiven Clubs, hatte ich die Befürchtung, dass es sich primär nur um Sex drehen würde. Aber das war nicht der Fall. Trenton war so ein unglaublich verständnisvoller, lieber Protagonist. Er hat Charlotte alle Zeit der Welt gegeben, ist ihrem Tempo gefolgt und hat sie zu nichts gedrängt. Ihm war wichtig, dass sie sich ihm nach und nach öffnen und anvertrauen kann. Das hat mich so wahnsinnig positiv überrascht!

Schreibstil/Spannungsbogen:

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich hatte von der Autorin bereits „Das Licht in meiner Dämmerung“ gelesen, weswegen ich auch gerne nochmal etwas von ihr lesen wollte. Dabei war „Extended trust“ auf jeden Fall mehr mein Fall, als ihr anderes Buch. Von der Spannung her war es meiner Meinung nach auch vollkommen in Ordnung. Ich habe die Geschichte zwischen Trenton und Charlotte sehr gerne verfolgt. Dadurch, dass man lange nicht wusste, was der Grund für ihre Ängste ist, blieb es auch tatsächlich lange spannend.

Fazit:

Mir hat „Extended trust“ wirklich gut gefallen. Dabei kommt es aber natürlich sehr darauf an, was man gerne mag, erwartet und sucht. Wenn man, wie ich, eher positiv überrascht werden möchte, durch tolle, verständnisvolle Charaktere, die eine tiefe Beziehung aufbauen wollen, dann ist das Buch eine gute Wahl. Wenn man doch eher einen sehr erotischen Roman, mit vielen sexuellen Szenen sucht, dann könnte man vielleicht ein wenig enttäuscht werden. Wie erwähnt hatte ich bei dem Klappentext eine andere Erwartungshaltung an das Buch. Nur für mich war es sehr positiv das diese nicht erfüllt wurde. Wenn man aber genau, nachdem sucht, was der Klappentext impliziert, dann sollte man vielleicht lieber einen anderen Titel wählen.


Produktdetails:

  • Seitenanzahl: 344
  • Erscheinungsdatum: 11.04.2019
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-7494-1944-9
  • Verlag: – Selfpublised – / Books on Demand (BoD)
  • Autor:in: Sarah Saxx

* Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


Meine Rezension findet ihr des Weiteren auf:


Das Buch ist erhältlich bei:

* bei kadegu (Kaufhaus des Guten), werden 10 Cent pro Bestellung an ein Kinderhilfsprojekt gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.