Rezensionen

Rezension: Campus Love – Kayla & Jason* von Katharina Mittmann

Bewertung: ★ ★ ★ ★ ★

Kaylas großer Traum ist endlich in Erfüllung gegangen. Jahrelang hat sie darauf hingearbeitet auf ein Ivy League Collage zu kommen. Ihr Lebensziel besteht darin Medizin studieren zu können. Mit dem Stipendium für die Brown University kommt sie diesem Ziel einen riesigen Schritt näher. Voll motiviert trifft sie zum ersten Semester in ihrem Wohnheim ein, bereit einen neuen Abschnitt in ihrem Leben zu beginnen … doch kaum betritt die das Zimmer, ist es, als holt sie die Vergangenheit ein. Auf ihrem Bett liegt ein attraktiver, sportlicher Kerl. Jason, der beste Freund ihrer Mitbewohnerin, verkörpert alles dem Kayla sich fest vorgenommen hat aus dem Weg zu gehen. Zu sehr schmerzt die Erinnerung an ihren Highschool Freund, der ihr Vertrauen missbraucht hat.

Dementsprechend verhält sie sich Jason gegenüber. Ohne ihn zu kennen, versieht sie ihn mit einem Label und beschließt ihm künftig aus dem Weg zu gehen. Nur leider gestaltet sich dies schwerer als sie gedacht hätte, da Jason der beste Freund ihrer Mitbewohnerin ist laufen sie sich immer öfter über den Weg. Nach und nach muss Kayla sich jedoch eingestehen, dass Jason nicht so ist, wie sie bei der ersten Begegnung dachte. Er stellt sich als ein wahnsinnig lieber Typ heraus und so freunden sich die beiden an. Doch schnell geht ihre Beziehung über einfache Freundschaft hinaus. Die beiden kommen sich immer näher, doch beide werden noch immer von den Geistern ihrer Vergangenheit geplagt, wodurch es zu vielen Missverständnissen kommt und vor allem bei Kayla Zweifel entstehen. Könnte Jason doch nicht der sein, für den sie ihn hält?

Charaktere:

Sowohl Kayla als auch Jason werden immer noch von Dämonen ihrer Vergangenheit geplagt. Kayla hat schlechte Erfahrungen mit ihrem Exfreund gemacht, weshalb sie nun Probleme hat Männern eines ähnlichen Typs zu vertrauen. Aufgrund dessen, lehnt sie Jason von vornherein ab und muss sich auch ziemlich überwinden, um schließlich seine guten Seiten anzuerkennen … und vor allem um sich einzugestehen, dass er wenig Gemeinsamkeiten mit ihrem Exfreund hat. Doch selbst als sich die beiden Näher kommen hegt sie immer noch letzte Restzweifel, wodurch sie Jason schließlich wieder vor den Kopf stößt und damit ihre aufkeimende Beziehung stark beschädigt. Allerdings ist Jason daran auch nicht gerade schuldlos. Er stammt aus einer zerrütteten Familie, welche ihn teilweise stark unter Druck setzt. Durch ständige Vorwürfe seiner Stiefmutter ist sein Selbstbewusstsein ziemlich angeknackst. Er hat starke Selbstzweifel, die beispielsweise darin münden, dass er sich selbst nicht zutraut Kayla richtig zu behandeln. Durch die Zweifel die, die Beiden hegen torpedieren sie schlussendlich ihre Beziehung zueinander. Aber können sie diese Zweifel doch noch aus der Welt schaffen … oder sind die Wunden, die sich zugefügt haben, bereits irreparabel?  

Neben den Protagonisten Kayla und Jason darf der Leser ebenfalls noch viele andere großartige Charaktere kennenlernen. Dazu gehören Jasons beide Mitbewohner, seine beste Freundin, welche Kaylas Mitbewohnerin ist. Sowie Kaylas neu gefundene Freunde. Persönlich mag ich es immer wahnsinnig gerne, wenn der Leser nicht nur die Protagonisten, sondern auch ihr Umfeld kennenlernt. Dadurch bekommt man noch einmal einen anderen Einblick in die Geschichte. Außerdem bleibt die Geschichte von Kayla und Jason keine Einzelgeschichte, sondern es folgen noch weitere Bücher zu anderen Charakteren, dementsprechend ist es fantastisch diese bereits ganz gut kennengelernt zu haben, bevor man in den Folgebänden tiefer in ihre Charakteristiken und Geschichte einsteigt.

Schreibstil/Spannungsbogen:

Der Schreibstil von Campus Love hat mir sehr gut gefallen. Es liest sich sehr angenehm und flüssig. Ich habe das Buch zu einer relativ stressigen Zeit gelesen und dennoch immer mal wieder ein paar Seiten reingequetscht, weil ich so unbedingt weiterlesen wollte! Persönlich bin ich nicht der allergrößte Fan von Collage Geschichten, da ich die Protagonisten meist zu unreif finde. Hier war dies allerdings nicht der Fall. Es gab zwar vereinzelt auch mal Stellen, bei denen ich fand, die Protagonisten könnten sich ein bisschen reifer verhalten und zum Beispiel durch bessere Kommunikation die Probleme aus der Welt schaffen, aber alles in allem hielt sich dies durchaus in einem angemessenen Rahmen. Was die Spannung betrifft, sind meine Erwartungen bei Young bzw. New Adult Romanen relativ gering. Ich finde, dieses Genre lebt vor allem von den Charakteren und ihren Beziehungen zueinander. Natürlich meine ich damit nicht, dass es keine Handlung hat. Ich bin nur der Ansicht, dass man bei diesem Genre Spannung anders bewerten muss als bei beispielsweise Fantasy Büchern. Auch in der Hinsicht fand ich Campus Love sehr gelungen, es wurde nicht langweilig. Es gab immer wieder Schwierigkeiten die, die Protagonisten meistern mussten, wodurch der Leser nicht nur einmal mitfiebern konnte. Vor allem gegen Ende hat die Autorin noch eine sehr spannende Wendung eingebaut, welche die Richtung des Endes sehr beeinflusste.

Fazit:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mir Campus Love – Kayla und Jason sehr gut gefallen hat. Da die Handlung an einem Collage spielt, sollte man vielleicht nicht hoffen, dass das Buch etwas vollkommen Neues ist. Dennoch kann ich es jedem der Liebesromane mag nur wärmstens empfehlen. Das Buch besticht mit seinen großartigen und detailreich gestalteten Charakteren. Die Spannung beruht vor allem auf Zwischenmenschlichen und psychologischen Problemen, welche zu bewältigen sind, … aber die Autorin hat es ebenfalls geschafft einige unerwartete Ereignisse in die Handlung mit einzuflechten. Mir hat es wirklich Spaß gemacht die Handlung zu verfolgen und wirklich eine Vielzahl an einzigartigen Charakteren kennenzulernen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Band, welcher dieses Jahr erscheinen wird! ♥


Produktdetails:

  • Seitenanzahl: 384
  • Erscheinungsdatum: 02.09.2019
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-426-52460-2
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Autor: Katharina Mittmann

* Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


Meine Rezension findet ihr des Weiteren auf:


Das Buch ist erhältlich bei:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.