Rezensionen

Rezension: Kingdoms of Smoke* von Sally Green

Bewertung: ★ ★ ★ ★

Kingdoms of Smoke wird aus fünf verschiedenen Perspektiven erzählt. Die Handlung beginnt mit Prinzessin Catherine, welche der Hinrichtung einer Frau beiwohnen muss. Ihr Bruder will ihr damit seine Macht beweisen und sie ihres Platzes verweisen. Die Frau, die hingerichtet wird, ist die Schwester von Ambrose, Catherines Leibgardisten. Catherines Bruder Boris ist nicht entgangen, dass Ambrose und seine Schwester Gefallen aneinander gefunden haben. Doch die Prinzessin ist mit einem Prinzen des Nachbarlandes verlobt. Diese Vermählung soll die beiden Reiche verbinden und vor allem Brigant soll dadurch an Reichtum gewinnen. Kurz vor der Hinrichtung richtet sich die Angeklagte mit einer mysteriösen Zeichenbotschaft an Catherine … aber was sollen diese Zeichen bedeuten?

Neben Catherine und Ambrose, gehören auch noch March und Edyon zu den Protagonisten des Buchs. March stammt aus dem Reich Abask, welches vor vielen Jahren im Krieg gefallen ist. Er ist einer der letzten Überlebenden seines Landes. Eines Tages trifft er auf einen Mann, der ihm sagt, dass der König dem March gegenwärtig dient daran Schuld sei das, das Volk von Abask ausgelöscht wurde. Sie machen sich gemeinsam auf die Suche nach dem unehelichen Sohn des Königs, um dafür zu sorgen, dass dieser Sohn niemals der Nachfolger des Landes werden kann. So kreuzen sich schließlich Marchs und Edysons Wege. Die Fünfte im Bund ist das junge Mädchen Tash. Tash wurde vor einigen Jahren von ihren Eltern an einen Dämonenjäger verkauft und sammelt nun mit ihm zusammen den geheimnisvollen und illegalen Dämonenrauch ein. Dieser entweicht den Körper eines getöteten Dämons, dementsprechend gefährlich ist dieser Beruf. Wenn euch nun interessiert wie das Schicksal dieser fünf jungen Menschen für immer miteinander verbunden wird, dann empfehle ich euch sehr Kingdoms of Smoke selbst zu lesen, da ich an dieser Stelle nicht zu viel vorwegnehmen möchte und werde. 😉

Charaktere:

Catherine hatte ein tolles Character Development im Laufe des Buchs. Sie ist zwar von Anfang an nicht gewillt sich ihrem Bruder zu beugen, doch als sie zu Beginn des Buchs noch in Brigant lebt ist es ihr leider nicht anders möglich. Doch als sie nach Pitoria reist, um den dortigen Prinzen zu heiraten, blüht sie vollkommen auf. Schon nach wenigen Tagen beginnt das Volk Pitorias sie zu lieben und auch ihr Verlobter, den sie bis dahin nicht kannte, scheint ganz in Ordnung zu sein. Doch als im Laufe des Buchs Ambrose in Pitoria auftaucht, weiß sie nicht mehr so genau für wen sie sich entscheiden soll. Schließlich beschützt Ambrose sie schon seit Jahren … und als sie sich auf der Reise dann langsam besser kennenlernen, macht es ihr die Entscheidung nicht einfacher und auch der Prinz stellt sich immer wieder als großherzig und gutmütig heraus. Vor allem bietet er ihr Sicherheit und Halt, nachdem Catherine eine erschreckende Entdeckung über ihren Vater macht. Es stellt sich heraus, dass die Zeichen der Hingerichteten eine Warnung darstellen sollte … doch schaffen sie es das Rätsel früh genug zu lösen und vor allem etwas dagegen zu unternehmen?

Edyon ist ein ziemlich feiger, schwächlicher und verzogener junger Mann zu Beginn des Buchs. Doch auch ihn sollen die Geschehnisse im Laufe des Buchs formen. Er begibt sich auf eine Reise mit March und seinem Freund … doch Edyon weiß nicht, dass die beiden nicht vorhaben ihn zu seinem königlichen Vater zu begleiten. Sie haben für Edyon ganz andere Pläne … doch nach und nach stellt March fest, dass dieser dieses Schicksal ganz und gar nicht verdient. Edyon stellt sich als sehr warmherzig und fürsorglich heraus. Er rettet March nicht nur einmal das Leben …
Allerdings scheint Edyon nicht nur freundschaftliche Gefühle für March zu hegen und auch March muss nach und nach zugeben, dass die Nähe zu Edyon ihn ganz und gar nicht zu stören scheint.

Tash ist zunächst ein bisschen abgesondert von denen anderen. Ihre Wege kreuzen sich nach und nach mit jeden einzelnen, bis sich schließlich die Wege aller miteinander kreuzen und das Schicksal die fünf unwiderruflich miteinander verbindet. Tash ist beeindruckend schnell und auch sehr furchtlos, vor allem für ein so junges Mädchen. Außerdem hat sie einen unbeschreiblichen Kämpfergeist, egal wie aussichtslos die Situation scheint … sie ist nie bereit einfach so aufzugeben, bevor sie nicht alles versucht hat.

Schreibstil/Spannungsbogen:

Kingdoms of Smoke hat einen wirklich tollen Schreibstil. Er versetzt den Leser in die von Sally Green geschaffene Welt. Die Beschreibungen sind sehr ausführlich und schaffen es somit, dass der Leser sich die Szenarien sehr gut vorstellen kann. Allerdings sollte man auch nicht zu zartbesaitet sein, die Hinrichtung am Anfang und einige Kämpfe werden recht ausführlich beschrieben. Es ist natürlich kein Vergleich mit irgendwelchen Horrorgeschichten oder ähnlichem, aber mal sollte schon ein wenig Blut und bildlich erzählte brutale Handlungen ertragen können. Bei der Spannung habe ich mich ein wenig schwergetan. Die Handlung war an und für sich sehr spannend, doch mich stört teilweise der Wechsel zwischen den vielen Perspektiven. Gegen Ende des Buchs wurde dies deutlich besser für mich, da die fünf Geschichten zu einer verflochten wurden. Doch zu Beginn habe ich öfters das Buch aus der Hand gelegt, als ich nicht an der Stelle der Handlung weiterlesen konnte, die mich gerade wahnsinnig mitriss.

Fazit:

Alles in allen war Kingdoms of Smoke für mich ein gutes Buch. Ich denke, dass der zweite Teil sogar noch um einiges besser sein wird, da im ersten Teil vieles der Handlung erst aufgebaut werden musste und somit auch erst im zweiten Teil die richtige Spannung stattfinden wird. Dennoch war der erste Teil sehr lesenswert, vor allem durch die tollen Charaktere und den Schreibstil der Autorin macht es sehr viel Spaß in diese Welt abzutauchen. Was mir auch gut gefallen hat, war das es zumindest kleine romantische Elemente zwischen Catherine und Ambrose, sowie zwischen March und Edyon gab. Da ich vor allem Romantasy lese, war dies für mich eine schöne Überraschung. Es hat nicht die Handlung beherrscht, war aber eine tolle Ergänzung und ich hoffe das es im zweiten Band noch weiter ausgebaut wird. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung für dieses Buch, wenn ihr gerne in andere Welten eintaucht und eine spannende Reise verfolgt. ♥


Produktdetails:

  • Seitenanzahl: 544
  • Erscheinungsdatum: 20.09.2019
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-423-76263-2
  • Verlag: dtv
  • Autor: Sally Green
  • Originaltitel: The Smoke Thieves
  • Übersetzer: Alexandra Ernst

* Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


Meine Rezension findet ihr des Weiteren auf:


Das Buch ist erhältlich bei:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.